Spada e Targa

Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne gegen Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne

Bist du in dieser Guardia, kannst du deinen rechten Fuß vor den linken stoßen, und so gegen den Gegner gekommen, kannst du deine Targa stark in den Ort seines Schwertes stoßen, auf solche Art, dass dieser in ihr stecken bleibt; und führe also einen Mandritto zu seinem vorgesetzten Bein oder stoße eine Punta zur Brust oder du kannst, mit Schnelligkeit mit deinem rechten Fuß gegen seine linke Seite tretend einen gleichen Mandritto zum Bein schlagen oder eine gleiche Punta zur Brust stoßen, die Targa gut vor deinem Kopf haltend und lasse das Schwert in Porta larga di ferro sinken, das linke Bein hinter dem rechten folgend. Du kannst noch immer mit dem rechten (Fuß) vorne in Coda lunga stretta,  die vorgenannte Weise und Hiebe gegen deinen Gegner benutzen und dazu noch einen Mezzo Roverso zum Bein, deinen rechten (Fuß) ein wenig vor schleifend.

===============================================================

c.62r

In Coda lunga e stretta mit dem rechten Fuß vorne gegen den Gegner gekommen, kannst du einen Falso zu seinem Schwert machen und dann einen Mandritto zum vorgesetzten Bein schlagen, begleitet von der Targa und dieser Mandritto soll nicht verletzen sondern ihn dazu veranlassen, seine untere Blöße zu bewachen, damit du deinen rechten Fuß etwas zum anderen ziehen kannst und mit deinem Schwert in Porta stretta di ferro, kannst du nachfolgend mit dem linken Fuß schräg zu seiner linken Seite steigen, mit diesem Schritt einen Falso und Roverso machend und das rechte Bein folgt hinter dem linken in seiner Begleitung, und findet sich das Schwert in Coda lunga stretta, schleife deinen linken Fuß nahe zum rechten; alle diese Schritte dienen dazu, das Stück zu verbringen, damit du mit dem rechten Fuß leichter einen Gran passo nach vorne steigen kannst, mit dem Schwert in Guardia di testa fahrend, den Anschein machend als wollest du mit einem Mandritto zum vorgesetzten Bein angreifen, und wie er dies versetzen will, musst du mit großer Schnelligkeit seinen Kopf mit dem gleichen Mandritto angreifen und den rechten Fuß ein wenig zum linken schleifen, dich mit dem Schwert in Porta alta di ferro legend.

c.62v

In Porta alta di ferro geblieben mit dem rechten Fuß vorne gegen deinen Gegner, kannst du leicht mit der Falso deines Schwertes das seinige berühren und nachfolgend, mit dem linken Fuß vorwärts steigend, eine Mezza volta di mano machen um eine Punta ferma zur Brust zu stoßen. Und wenn er diese irgendwie versetzt, kannst du deine Targa zu deiner Verteidigung gegen seine Schwerthand drehen und danach einen Mandritto zum Schienbein schlagen oder du gibst dir den Anschein als wolltest du mit dem besagten Mandritto zum Bein angreifen und wenn er dies versetzen will, greife mit besagtem Mandritto den Kopf an, und zu deiner Sammlung den linken Fuß zurück schleifen, mit dem Schwert in Guardia di faccia fahrend, begleitet von der Targa, dann wirst du den rechten (Fuß) zurück schleifen und in Coda lunga e stretta fahren.

In Coda lunga e stretta geblieben mit dem linken Fuß vorne gegen deinen Gegner, wirst du eine Punta zu seiner rechten Seite zeigen können, über die Außenseite seines Schwertes gestoßen und wie er diese versetzen will, kannst du nachfolgend mit dem rechten Fuß vor gehen, eine Punta auf der Innenseite seines Schwertes zur Brust stoßend, begleitet von deiner Targa. Und sofort steige mit deinem linken Fuß zu seiner rechten Seite, wo du einen Roverso fendente zu seinem Kopf drehen kannst und dabei folgt das rechte Bein dem anderen. Wenn aber der Gegner den Angriff auf die obere Blöße mit irgendeinem Hieb bestreitet, lässt du deine Targa gut deinen Kopf bedecken und kannst nachfolgend mit dem linken Fuß ein wenig vorwärts steigen und eine Punta zum Gesicht stoßen.

c.63r

Ist dein Gegner in  Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne, kannst du dich in Coda lunga alta mit dem linken Fuß vorne legen und den Anschein geben, das vorgesetzte Bein mit einem Mandritto anzugreifen und wenn er diesen auf irgendeine Art versetzen will, kannst du nachfolgend eine Imbroccata sopramano zum Gesicht stoßen. Wenn er dies aber mit der Targa oder dem Schwert auf irgendeine Art versetzt, kannst du sofort mit dem rechten Fuß gegen seine linke Seite steigen, eine Stoccata sottomano unter seiner Targa in den Bauch jagend. Oder du willst dir den Anschein geben das vorgesetzte Bein mit einem Mandritto anzugreifen und wenn er das Bein gegen den genannten Hieb verteidigen will, greifst du nachfolgend seinen Kopf mit einem Mandritto fendente an, mit dem linken Bein hinter seinem Gefährten folgend und das Schwert fährt in Porta di ferro stretta.

Bist du in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne gegen den Gegner gekommen, und er liegt auf die gleiche Weise, kannst du einen Mandritto zu den Beinen machen und nachfolgend einen Roverso tondo zum Gesicht und wenn er dies versetzen will, kannst du sofort mit deinem linken Fuß zu seiner rechten Seite gehen, eine Punta zum Bauch unter seiner Targa stoßend. Will er diese versetzen, kannst du in diesem Tempo einen anderen Roverso zum Gesicht drehen und diesen Tondo musst du tun auf die Art eines Kreises. Darauf stoße sofort eine Punta zu seiner rechten Gesichtsseite. Aber wenn er besagte Punta versetzen will, kannst du mit dem rechten Fuß vorwärts steigen, einen Roverso zum Bein schlagend und dies getan, musst du deinen rechten Fuß zurück schleifen, mit dem Schwert begleitend zu deiner Sammlung in Guardia di faccia fahrend.

c. 63v

Wenn dein Gegner in Coda lunga stretta mit dem einen oder anderen Fuß vorne steht, kannst du dich in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne legen und eine Stoccata trivellata zur Schwerthand stoßen mit besagtem linken Fuß vorne, und nachfolgend vorgenannten Fuß zum anderen ziehen, mit dem Schwert in Coda lunga lunga fahrend: dann ohne Verweilen steige mit dem rechten Fuß vor, wirst du dir den Anschein geben eine Imbroccata sopramano zum Gesicht zu stoßen und wenn er diesen Stoß versetzen will, kannst du sofort einen Mandritto zur Hälfte des vorgesetzten Beins drehen. Wenn du aber siehst, dass er diesen Mandritto versetzen will,  machst du schlau in diesem Tempo eine Punta zum Oberschenkel oder zur Flanke auf die Art eines Falso impuntato. Auch wenn du nicht mit der vorgenannten Punta angreifen willst, kannst du den Kopf mit einem Mandritto fendente erreichen und dennoch diesen Hieb benutzen der öfter fällt, dann nicht sofort mit Anmut und Schnelligkeit den rechten Fuß zurück schleifen lassend, das Schwert in Guardia di faccia fahrend, aber von der Targa begleitet zu deiner Sicherheit.

c.64r

Wenn dein Gegner in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne ist, kannst du dich in Cinghiara porta di ferro larga mit dem linken Fuß schräg stellen und, mit dem rechten Fuß vorwärts steigend, einen Falso zum Schwert des Gegners schlagen und nachfolgend kannst du dir den Anschein geben, einen Roverso zum vorgesetzten Bein führen zu wollen, der nicht Coda lunga stretta durchläuft. Und wenn er dies versetzen will, wie es ist zu glauben, verwandelst du in diesem Tempo den Roverso in eine Mezza volta di pugno, eine Punta in seine rechte Flanke stoßend. Aber in dem Tempo, da du besagte Punta stößt, musst du mit deinem linken Bein zu seiner rechten Seite steigen; danach schleife ohne Verweilen deinen linken Fuß zurück und du kannst eine Punta begleitet von deiner Targa zu seiner Schwerthand stoßen. Und wenn du den vorgenannten Hieb nicht gerne tust, und du den Falso gemacht hast, kannst du einen Roverso tondo zum Gesicht machen und nachfolgend, mit dem linken Fuß schräg zu seiner rechten Seite steigend, kannst du in diesem Tempo eine Punta zum Gesicht stoßen, begleitet von deiner Targa und wenn er diese Punta versetzen will, machst du sofort einen Roverso zum Bein. Zu deiner Sammlung schleifst du deinen linken Fuß zurück und du kannst eine Punta zum Gesicht stoßen, begleitet von deiner Targa.

c.65v

Ist dein Gegner in Guardia Coda lunga stretta mit dem  rechten Fuß vorne, kannst du dich in Coda lunga lunga mit dem rechten Fuß vorne stellen und einen Falso tondo über seiner Targa zum Gesicht führen der in Sotto Braccio führt ohne die Fußspitzen zu bewegen. Und gleich nachfolgend mit dem rechten Bein vor steigend, Schwert und Targa zusammenführend, musst du die Falso von außen und unten an das Schwert des Gegners legen, damit du einen Schnitt über die Beine machen kannst, das heißt einen Mandritto. Aber in diesem Tempo mit dem linken Fuß zu seiner rechten Seite steigend, kannst du sofort einen Roverso tondo zum Gesicht drehe, der sich zu seiner Targa zurückdreht. Und wenn er diese mit dem Schwert oder der Targa versetzt, dann stoße eine Punta zu seiner rechten Gesichtsseite unter deiner Targa und mit dem rechten (Fuß) vor steigend, kannst du einen Roverso zum Bein führen, der in Coda lunga stretta fährt, mit der Targa gut den Kopf schützend. Zu deiner Sammlung ziehe deinen rechten Fuß zurück, eine Punta unter der Targa zum Gesicht stoßend und dann den linken Fuß zurückziehend legst du dich in Coda lunga e stretta.

c.65r

Stehst du in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne gegen deinen Gegner und dieser ist in der gleichen Guardia, kannst du einen Mezzo Mandritto unter sein Schwert machen, der nicht durch Porta di ferro stretta fährt, und du führst sofort die Falso deines Schwertes mit der des Gegners zusammen. Nachfolgend mit dem linken Fuß vor steigend, kannst du in diesem Tempo eine Mezza volte di mano machen und eine Punta zum Gesicht stoßen. Und wenn er besagte Punta auf irgendeine Weise versetzen will, kannst du diese Hiebe benutzen, das heißt, du jagst deine Targa in seine Schwerthand und machst einen Mandritto zum Bein, oder, den Anschein machend als würdest du den besagten Mandritto machen, stößt du eine Punta in den Bauch oder du stößt erneut eine Punta ins Gesicht. Und hast du dies getan, erhebst du dich zu deiner Sicherheit mit einem Sprung nach rechts hinten mit beiden Füßen gleichermaßen.

c.65v

Kommst du in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne gegen deinen Gegner und er greift mit einem Mandritto zum Kopf an, kannst du in diesem selben Tempo ihm einen anderen Mandritto gegen sein Schwert machen, begleitet von deiner Targa, dass du mit ihm im Mezza Spada mit Filo dritto gegen Filo dritto auf die Art der Guardia di entrare zusammenkommst. Und dann gehe nachfolgend mit dem linken Fuß vorwärts, mache eine Mezza volta di pugno, eine Punta zum Gesicht stoßend, begleitet von deiner Targa. Und wenn er dies auf irgendeine Art versetzen will, kannst du ihm sofort einen Mandritto zum Bein geben, die Targa den Kopf beschützen lassend, damit du nachfolgend eine Punta zum Gesicht stoßen kannst, den linken Fuß zurückziehend, um mit dem Schwert wieder in Coda lunga stretta zu kommen.

Ist der Gegner in einer Guardia die er will, kannst du dich in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne legen und daraus eine Stoccata trivellata zur Schwerthand stoßen mit dem besagten linken Fuß vorne und dann das Schwert in Coda lunga lunga herabsinken lassen. In diesem Tempo den linken Fuß zum anderen ziehend, kannst du also nachfolgend eine Imbroccata sopramano zum Gesicht stoßen, gleichzeitig mit dem rechten Fuß vor steigend, und das Schwert fährt in Sotto braccio. Und nachfolgend kannst du einen großen Roverso zum vorgesetzten Bein machen, der in Coda lunga stretta geht, die Targa den Kopf verteidigen lassend, sogleich kannst du, mit dem linken Fuß zu seiner rechten Seite steigend eine Punta ferma zu seiner rechten Schläfe stoßen, begleitet von der Targa und mit dem rechte Bein hinter dem anderen folgend.

c.66r

Wenn der Gegner sich legt wie er will, kannst du dich in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne annähern und das Schwert auf die Art des Molinello drehen, es als einen Roverso zum Bein schickend mit dem besagten linken Fuß vorne, das Schwert in Coda lunga lunga fahren lassend, in diesem Tempo den linken Fuß zum anderen ziehend. Mit besonderer Geschicklichkeit kannst du nun mit deinem rechten Fuß vorwärts steigen, den Anschein machend als wolltest du das Gesicht mit einer Imbroccata sopramano angreifen und wie er die Targa zur Verteidigung erhebt, machst du eine Mezza volta di mano und stößt eine Punta zum Bauch. Und wenn er diese genannte Punta auf irgendeine Weise abwehren will, kannst du sofort einen Roverso tondo zu seinem Gesicht drehen und nachfolgend mit deinem linken Fuß schräg ein wenig zu seiner rechten Seite tretend, kannst du ihm einen Mandritto tondo zur linken Schläfe geben. Nun gleitest du sofort mit dem rechten Fuß vorwärts, wodurch du ihm einen Mandritto tondo zur Mitte der Flanke geben kannst oder du willst diesen Mandritto von unten nach oben zu seinem Targa-Arm machen, darunter vorbei, oder zu seiner Schwerthand. Zu deiner Sammlung fliehe mit deinem rechten Fuß zurück, mit Schwert und Targa zusammen in Guardia di faccia fahrend.

c.66v

Ist dein Gegner geblieben wie er will, kannst du dich in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne legen, und einen Falso zum Gesicht machen mit dem Schwert gut gegriffen, der über deinen Kopf geht. Weil dieser besagte Falso nicht bedrohen soll, kannst du nachfolgend eine Geste mit dem Schwert und mit dem Körper machen als wolltest du das vorgesetzte Bein mit einem Mandritto angreifen, ein wenig mit dem linken Fuß vor steigend und in diesem Tempo musst du mit der Targa gut den Kopf beschützen. Nun kannst du also sofort einen Mezzo Mandritto zur Mitte seiner linken Schläfe und nachfolgend, mit dem rechten Fuß gegen seine linke Seite steigend, kannst du einen anderen Mandritto zur Mitte der Flanke hinzufügen oder zur Mitte seines Kopfes oder du machst ihn von unten nach oben zum Targa-Arm oder zur Schwerthand, dabei das linke Bein zum anderen ziehend und das Schwert fährt in Porta alta di ferro. Und merke, dass die beiden Mandritti mit größter Schnelligkeit einer nach dem anderen geführt werden müssen.

c.67r

Wenn du gegen einen Gegner kommst, der in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne steht, kannst du dich in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne so bewegen, als wolltest du einen Mandritto von unten nach oben zur Schwerthand schlagen und um größeren Verdacht zu erzeugen kannst du mit einer Drehung einen Mandritto von unten nach oben zur Schwerthand schlagen mit deinem linken Fuß vorne, dann mit dem Schwert auf die gleiche Weise zurückkehrend, damit es aussieht als wolltest du mit dem Mandritto von unten nach oben zur Schwerthand verletzen. Aber wie du seine Furcht vor dem besagten Hieb siehst, wirst du also einen Mandritto tondo zur Mitte der linken Schläfe schlagen und sofort mit deinem rechten Fuß zu seiner linken Seite steigend, wirst du ihm einen anderen Mandritto zur Mitte seiner Flanke drehen oder zum Kopf mit größter Schnelligkeit und dabei folgt dein linker Fuß hinter deinem anderen und dein Schwert fährt in Porta alta di ferro.

c.67v

Wenn dein Gegner in Coda lunga stretta steht mit dem Schwert präsentiert mit dem einen oder anderen Fuß vorne, kannst du dich mit dem linken Fuß vorne in Coda lunga stretta legen und dann den linken ein wenig zum anderen ziehen, einen Falso tondo mit gefasstem Schwert machend. Nachfolgend musst du mit dem rechten vorwärts steigen, so tuend als würdest du einen Mandritto zum vorgesetzten Bein schlagen. Und wie er sein Schwert unter seine Targa legt um den besagten Hieb zu versetzen, kannst du das Schlagen deines Mandritto in eine Mezza volta di pugno verwandeln, Falso deines Schwertes gegen die des Gegners schlagend, es nach außen zu seiner rechten Seite setzend. Nachfolgend musst du ihm einen Roverso zum vorgesetzten Bein geben, die nicht Coda lunga stretta durchläuft, die Targa zur Verteidigung des Kopfes haltend. Mit dem rechten Fuß zurück fliehend kannst du eine Punta zum Gesicht stoßen, begleitet von deiner Targa zu deiner Sicherung.

c.68r

Wenn dein Gegner dich in irgendeiner Guardia findet mit dem Schwert präsentiert, kannst du dich in Cinghiara porta di ferro larga legen, mit dem linken Fuß schräg gegen ihn gesetzt, und mit dem rechten Fuß vorwärts gehend, kannst du in diesem Tempo einen Falso machen mit dem Anschein eines Roverso zum vorgesetzten Bein. Und wenn er dies mit seinem Schwert unter seiner Targa abwehren will, musst du, das Tempo treffend, da er gegen den Roverso schlägt, eine Mezza volta di pugno machen, die Falso deines Schwertes gegen die seine schlagend, außen liegend gegen seine linke Seite. Du kannst nachfolgend mit deinem linken Fuß gegen seine rechte Seite steigen, einen Mandritto zur Hälfte seines vorgesetzten Beines schlagend, in diesem Tempo nicht vergessend, deinen Kopf gut mit der Targa zu schützen. Wenn er diesen Hieb aber abwehrt, kannst du ohne zu Zögern einen Roverso tondo zum Gesicht drehen und nachfolgend eine Punta zum Gesicht stoßen, begleitet von der Targa zu deiner Sicherheit falls er dich mit irgendeinem Hieb angreifen will, und vielleicht über sich selbst aus Furcht vor besagter Punta, präsentiert er dir die Möglichkeit mit einem Mezzo Roverso seinen Arm mit der Targa zu verletzen oder das vorgesetzte Bein mit einem Fendente, deine Targa gut deinen Kopf schützend. Dann wirst du sofort mit deinem Schwert mit dem Ort vorne direkt gegen sein Gesicht zurückkehren, begleitet von deiner Targa und so wirst du sicher sein.

c.68v

Dein Gegner sei in einer Guardia, die er will, kannst du dich in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne legen und einen Falso tondo machen, nachfolgend mit dem linken Fuß einen Gran passo gegen seine rechte Seite steigend und gib dir den Anschein als wollest du sein vorgesetztes Bein mit einem Mandritto verletzen. In dem Tempo, da er dies auf irgendeine Weise abwehren will, kannst du nachfolgend eine Imbroccata sopramano zum Gesicht stoßen, dabei den linken Fuß vorstoßend. Wenn er diese Imbroccata sopramano aber auf irgendeine Weise abwehrt, präsentiere ihm einen Mandritto von unten nach oben zur Schwerthand oder du kannst sein vorgesetztes Bein mit besagtem Mandritto verletzen, mit dem linken Fuß zurück gleitend und dein Schwert begleitet von der Targa fahre nicht durch Guardia di faccia zu deiner Sicherheit.

Wenn dein Gegner in der Guardie gegen dich kommt, die er will, kannst du dich in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne legen und du kannst eine Stoccata trivellata gegen seine Schwerthand stoßen oder gegen das Gesicht, begleitet von deiner Targa, während du mit dem linken Fuß in diesem Tempo nach vorne steigst. Und wenn er dies auf irgendeine Art abwehren will, steigst du nachfolgend mit deinem rechten Fuß gegen seine linke Seite, um ihm zwei Mandritti mit großer Schnelligkeit zum Kopf zu geben, einen hinter dem anderen, oder du willst mit dem zweiten die Mitte des vorgesetzten Beines verletzen und das linke Bein folgt dem rechten und das Schwert fährt in Porta stretta di ferro mit der Targa zum Schutz des Kopfes.

c. 69r

Hat dein Gegner sich in eine Guardia gelegt, die er will, kannst du dich in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne legen und daraus eine Stoccata trivellada zum Gesicht stoßen, begleitet von deiner Targa, in diesem Tempo ein wenig nach vorne steigend, und wenn er die besagte Stoccata kraftvoll versetzen will, trittst du nachfolgend mit deinem rechten Fuß zu seiner linken Seite, ihm einen Mandritto von unten nach oben zum Arm gebend. Dies machend, folge dein linker Fuß dem anderen und dein Schwert fahre in Porta alta di ferro mit der Targa anmutig zum Schutz deines Kopfes gehalten.

Wenn dir dein Gegner sein Schwert präsentiert und du bist in einer Guardia die dir gefällt, kannst du bemerken, ob er dir vielleicht eine Stoccata oder Imbroccata entgegenschickt – und ich spreche hier vom Schwert, egal ob es schneidet oder ein Spada da gioco ist – und ihm ungezügelt deine Targa mit großer Kraft in den Ort seines Schwertes rammen, ihn in diesem Tempo mit diesem Hieb verletzend, den er zuerst gegen dich geführt hat, und dies mit dem Schwert das schneidet und dies ist ein höflicher Akt, weil du sehr einfach sein Schwert mit deiner Targa beeinflussen kannst, ohne dass er sich entziehen kann; wenn dir aber das selbe geschieht, das heißt wenn du mit deinem Schwert in der Targa deines Gegners steckst, kannst du sofort einen Passo nach vorne machen, im selben Tempo deine Targa gegen die des Gegners schmetternd und im selben Tempo gut an deinem Schwert nach hinten ziehst, sodass seine Targa nach außen gezogen wird und dies ist kein so höflicher Akt wie der erste.

Wenn dein Gegner gegen dich kommt in Porta larga di ferro mit dem rechten Fuß vorne, kannst du dich in Coda lunga alta mit dem linken Fuß vorne gegen ihn legen, dir den Anschein gebend, du würdest einen Mandritto zur Mitte seines Schwertarmes führen und unverzüglich mit deinem linken Fuß nach vorne gehend, wirst du eine Imbroccata sopramano zum Gesicht stoßen. Wenn er aber diese Imbroccata auf irgendeine Weise abwehren will, kannst du sofort mit dem rechten Fuß gegen seine linke Seite gehen, zwei Mandritti tondi drehend, einem nach dem anderen, mit großer Schnelligkeit zur Mitte seiner linken Schläfe, oder du willst den zweiten Mandritto zu seiner linken Flanke führen oder zur Schwerthand und hierbei folgt das linke Bein hinter dem anderen und das Schwert fährt in Porta alta di ferro.

c. 70r

Legt sich dein Gegner in irgendeine Guardia die er will,  kannst du dich in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne schicken, und dann deinen linken Fuß zum anderen heranziehen, einen Falso tondo machend, über den Kopf, der nicht dazu gedacht ist, den Gegner zu verletzen aber das Schwert in Guardia alta führt und die Targa gut nach vorne ausgestreckt um den Kopf zu schützen. Nun kannst du nachfolgend einen Mandritto tondo zur linken Schläfe führen, ohne die Füße zu bewegen und dann gleich mit dem rechten Fuß vorwärts gehend, machst du den Anschein als wolltest du einen Mandritto zur Mitte der Flanke führen und wenn er sich dagegen auf irgendeine Art schützen will, kannst du im selben Tempo die besagte Schläfe mit dem gleichen Mandritto angreifen, mit dem Schwert in Porta alta di ferro abschließend.

c. 70v

Du findest deinen Gegner wieder in irgendeiner Guardia, und kannst dich nun in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne legen und dann deinen linken Fuß zum rechten ziehen. Dann machst du einen Falso tondo über den Kopf und nachfolgend, mit deinem rechten Fuß vor steigend, drehst du einen Mandritto tondo zu seiner linken Schläfe und nachfolgend, mit dem linken Fuß zu seiner rechten Seite tretend, machst du einen weiteren Mandritto tondo zur selben linken Schläfe und dein Schwert sinkt also in Cinghiara porta stretta di ferro. Sogleich mit dem rechten Fuß nach vorne gehend und mit der Targa gut den Kopf schützend, führe in diesem Tempo einen Roverso zu seiner Flanke, der nicht Coda lunga stretta durchläuft und wenn er mit irgendeinem Hieb antwortet, kannst du dies mit einer ins Gesicht gestoßenen Punta abwehren, begleitet von deiner Targa, ohne die Füße zu bewegen oder du stößt zum Schwertarm.