c. 153 v

Du bist in Cinghiara porta stretta di ferro mit dem linken Fuß schräg vorne gegen den Gegner gekommen, der also ebenso ist; willst du nun als erstes handeln, steige mit dem rechten Fuß vorwärts, einen Falso von unten nach oben zur Schwerthand erhebend, nachfolgend einen Roverso zum Bein, der in Coda lunga stretta endet; gehe sofort zu deiner Sammlung in Guardia di testa.

Das Gegenstück zu vorgenanntem Angriff ist, die Schwerthand gegenüber dem ankommenden Falso zur Erde abzusenken und das linke Bein nach hinten zu ziehen, um nämlich den Roverso zunichte zu machen. Du kannst nun eine Punta zum Gesicht des Gegners führen, oder einen Roverso zu seinem Schwertarm.

Die zweite Art ist, den rechten Fuß vorwärts zu setzen einen Falso von unten nach oben zu Schwert und Hand des Gegners erhebend, der zu seinem Ende in Guardia di faccia aufsteigt, ist dies getan; kannst du zum Kopf und zum Schwertarm einen Mandritto drehen, der nach Porta stretta di ferro geht.

Das Gegenstück ist, die Schwerthand gegen den aufsteigenden Falso Falso zurückzuziehen, sodass er nutzlos aufsteigt, und mit dem Schwert in Guardia di testa zu fahren um sich gegen den Mandritto zu verteidigen und nachfolgend steige mit dem rechten Fuß gegen seine Mandritto linke Seite, dem Gegner einen Mandritto zum Kopf gebend, der in Porta stretta di ferro endet und das linke Bein folgt dem rechten.

Die dritte Art ist, mit dem rechten Fuß nach vorne zu steigen, eine Punta zum Gesicht stoßend, die, will er sie sofort wehren, du wandelst in einen Mandritto zum Kopf oder Bein, die in Porta stretta di ferro endet und das linke Bein folgt dem anderen.

Sein Gegenstück ist, die Punta mit der Falso des Schwertes abzuwehren, und den Mandritto nutzlos zu machen, indem er den rechten (Schreibfehler?) Fuß zurück setzt und nachfolgend einen Mezzo Mandritto zum Schwertarm führt.

Die vierte Art des Angriffs ist, mit dem rechten Fuß nach vorne zu gehen eine Punta zum Gesicht stoßend, von der du willst, dass er sie abwehrt, und führst sofort einen Roverso zum Bein, mit dem du in Guardia di testa fährst.

Das Gegenstück ist, du wehrst die Punta mit der Falso deines Schwertes ab, und setzt das linke Bein zurück gegen den angesprochenen Roverso, eine Punta zum Gesicht stoßend oder einen Roverso zum Arm führend.

Die fünfte Art des Angriffs ist, den rechten Fuß vorwärts zu tragen und zur selben Zeit einen Roverso von unten nach oben zu führend, um sein Schwert zu erheben und es gegen seine linke Seite wegzuschlagen. Und stoße dann eine Punta zum Gesicht. Falls er diese nämlich versetzt, führe einen Roverso zum Bein oder einen Mandritto zum Gesicht, nachfolgend in Guardia di testa fahrend.

Sein Gegenstück wird sein, sich nicht zu bewegen gegen den aufsteigenden Roverso; aber er wehrt die Punta gut mit der Falso seines Schwertes und versetzt den Roverso zum Bein oder den Mandritto zum Gesicht allein dadurch, dass er seinen linken Fuß nach hinten setzt. Und endlich schlägt er einen Mezzo Mandritto zum Schwertarm, der in Porta stretta di ferro endet.