c. 20 ff

Auch wisse dies, dass du dich zu deinem Gegner in Guardia bewegen kannst auch auf solche Weise, ohne die Spitze deines Schwertes von der Rechten der Person deines Gegners zu bewegen. Dazu ist es nötig, dass du diese Ordnung einhältst:
Du wirst sein in Porta stretta di ferro und den Ort deines Schwertes gegen die rechte Seite der Person deines Gegners gerichtet halten und kannst nun eine halbe Drehung der Hand machen und in die Position der Coda lunga stretta fahren;
und in dieser Bewegung darf sich der Ort deines Schwertes nicht von seinem Ort bewegen; und sei es auch noch soviel; dass wenn du in dieser Guardia ankommst, du auf diese Art eine Punta zum Bauch stoßen können wirst.


Aber wenn du in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne gegen deinen Gegner kommst;
und wenn du dies nicht tun willst, oder aber in diese Position auf andere Art fahren willst, ist es nötig, nur die Schwerthand zu bewegen und den Ort des Schwertes zu lassen, dass er immer direkt auf auf die Person des Gegners gerichtet sei, damit du dich unberechenbar bewegest;
und bist du mit dem Schwert in eine solche Guardia larga gekommen, öffne den Weg zum Gegner von außen.

c. 26r

  1. Beginne in Coda longa e stretta mit Links vorne
  2. Der Gegner greift die obere Ebene an (Stoccata, Mandritto, Imbroccata)
  3. Mache einen Gran passo rechts einwärts und eine Megia volta di pugno und wehre den Angriff mit Filo dritto ab ->
  4. Stehe in Porta di ferro alta mit Rechts vorne
  5. Stoße eine Punta zum Bauch, hinter seinem Schwert indem du deine rechte Schulter zum Gegner wendest und der linke Fuß folgt dem rechten ->
  6. Stehe in Guardia d´ Intrare mit Rechts vorne
  7. Mache einen Tornaro Rechts ->
  8. Ende in Coda longa e stretta mit Links vorne

  1. Beginne in Coda longa e stretta mit Rechts vorne
  2. Dein Gegner hat dieselbe Guardia eingenommen
  3. Mache einen Traverso links auswärts und schlage einen Mandritto zur Schwerthand und das rechte Bein folgt dem linken ->
  4. Stehe in Cinghiara porta di ferro stretta mit Links vorne
  5. Dein Gegner greift die obere Ebene an
  6. Setze den linken Fuß ein wenig einwärts und mache eine Megia volta di pugno um den Hieb mit Filo dritto zu versetzen ->
  7. Stehe in Guardia di testa mit Links vorne
  8. Stoße hinter seinem Schwert eine Punta zum Bauch und ziehe den rechten Fuß zum linken und presse sein Schwert dabei nach rechts
  9. Ende in Coda longa e stretta mit Links vorne

c. 26v

  1. Beginne in Coda longa e stretta mit Rechts vorne
  2. Der Gegner schlägt einen Mandritto, einen Fendente oder eine Stoccata oder Imbroccata zum Gesicht
  3. Setze deinen rechten Fuß vier Finger oder eine Spanne nach rechts und mache eine Megia volta di pugno um den Hieb mit Filo dritto zu versetzen
  4. Stoße hinter seinem Schwert eine Punta zum Bauch oder zum Gesicht und mache eine Volta di persona (drehe den Körper um den rechten Fuß) ->
  5. Stehe in Guardia d´Intrare mit Rechts vorne
  6. Mache einen Tornaro rechts ->
  7. Ende in Coda longa e stretta mit Links vorne

c. 27r

  1. Beginne in Coda longa e stretta mit Links vorne
  2. Der Gegner nähert sich dir in Coda longa e stretta mit Rechts vorne oder in Porta di ferro stretta
  3. Tue so, als würdest du eine Punta zu seiner rechten Flanke stoßen wollen
  4. Der Gegner bewegt sich, um diese abzuwehren
  5. Fahre mit deiner Klinge unter seine und mache einen Gran passo rechts einwärts und schlage mit Filo dritto sein Schwert zu Boden oder etwas zu seiner rechten Seite
  6. Stoße eine Punta in seine Flanke, während du den linken Fuß dem rechten folgen lässt ->
  7. Stehe in Guardie d´Intrare mit Rechts vorne

 

  1. Beginne in Coda longa e stretta mit Links vorne
  2. Der Gegner nähert sich in Coda longa e stretta mit Rechts vorne
  3. Mache ein Gran passo rechts einwärts und führe einen Mezzo Roverso zur Schwerthand ->
  4. Stehe in Coda longa e stretta mit Rechts vorne und ziehe den linken Fuß hinter den rechten
  5. Stoße sofort eine Punta zum Bauch und mache eine Megia volta di pugno zu seiner linken Seite
  6. Der Gegner bewegt sich zur Abwehr
  7. Bringe dein Schwert unter seines und mache eine Megia volta di pugno und schlage deine Filo dritto in die seine
  8. Mache einen Gran passo links auswärts und stoße hinter seinem Schwert eine Punta zur Flanke und mache eine Volta di persona ->
  9. Hat er seinen rechten Fuß hinter dem linken, musst du sein Schwert zu seiner linken Seite drücken, um ihn mit der Punta zu verletzen
  10. Ende in Coda longa e alta mit Links vorne

27v.

Wenn du gegen deinen Gegner in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne kommst, bleib kurz stehen und schau, wie er dir sein Schwert präsentiert; wenn sein Ort nicht direkt seine rechte Seite schützt, das heißt, er schützt ein wenig nach außen zu seiner rechten Seite, kannst du dich ihm ein wenig auf solche Art nähern. Jage sofort die Filo dritto deines Schwertes von oben gegen die des Gegners und steige in diesem Tempo mit dem rechten Fuß einen Gran passo vorwärts, hinter seinem Schwert eine Punta zu seiner Brust stoßend; bei diesem Hieb ist es nötig, dass er das Schwert des Gegners mit Kraft zur Erde schlägt, und im gleichen Tempo die Punta aus der Hüfte gestoßen wird; und wenn er sein Schwert nach oben anhebt, um die Punta zu versetzen, steigst du sofort mit dem linken Fuß einen Gran passo vorwärts, ein wenig zu seiner rechten Seite, mit der linken Hand einen Griff an seiner Schwerthand machend.

Wenn dein Gegner gegen dich kommt in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne oder in Porta di ferro, du bist aber in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne, mache einen Falso tondo. Doch dieser Falso darf nicht das Schwert des Gegners berühren. Nachfolgend setze deinen rechten Fuß einen Gran passo nach vorne gegen seine linke Seite und tue so, als würdest du einen Mandritto zum Kopf schlagen und wenn er etwas tut um diesen Mandritto zu versetzen, gibst du den Eindruck des Mandritto auf und jagst statt dessen die Filo dritto deines Schwertes gegen das seine, es stark wegstoßend gegen seine rechte Seite oder gegen die Erde. Und im selben Tempo stößt du hinter seinem Schwert eine Punta gegen seine Brust und lässt dein linkes Bein hinter dem rechten folgen, sodass du auf die Art der Guardia di Intrare stehst und tue diesen Hieb gegen die Person gewendet, das heißt, deine rechte Schulter ist direkt auf deinen Gegner gerichtet.

28r.

Wenn dein Gegner gegen dich kommt mit dem Schwert in Porta stretta di ferro mit dem rechten Fuß vorne, du dich in der gleichen Haltung befindest und mit dem linken Fuß schräg gegen seine rechte Seite steigst, mache mit diesem Schritt einen Falso und einen Roverso. Dieser Falso und Roverso ist nicht da um den Gegner zu verletzen sondern um ihn in Unordnung zu bringen um einen anderen Hieb anbringen zu können und es ist umbedingt nötig, diesen Falso und Roverso stramm zu führen, das heißt das Schwert verkürzend, damit es in Coda lunga stretta endet und das rechte Bein folgt hinter dem linken; wenn du dies abgeschlossen hast, musst du darauf achten, auf welche Art dein Gegner den Ort seines Schwertes hält, weil wenn er ihn so hat, dass er die Außenbahn schützt und gegen deine rechte Seite steht ist es nötig, dass du eine Art benutzt; und wenn er aber die Außenbahn schützt und gegen deine linke Seite steht, eine andere. Aber nehmen wir an, dass er die Außenbahn gegen deine rechte Seite schützt, dann steige nachfolgend mit dem rechten Fuß einen Gran passo vorwärts, jage die Filo dritto deines Schwertes von oben in das das Gegners, es fortjagend und zur Erde stoßend und im selben Tempo jage den Ort deines Schwertes mit der Hüfte hinter seinem Schwert stark hinaus. Und um zu verhindern, dass er dich zurück angreift, tritt mit dem linken Fuß heran und sichere sein Schwert mit einem Griff deiner linken Hand.

28v

Wenn aber dein Gegner sein Schwert derart ergriffen hat, dass der Ort gegen deine linke Seite zeigt, und du so gegen ihn gekommen bist, dass du in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne stehst, wirst du erkennen, wenn er das Schwer auf diese Art hält und sofort mit dem rechten Fuß einen Gran passo zu seiner linken Seite treten. Und in diesem Schritt machst du eine halbe Drehung der Hand, die Filo dritto deines Schwertes gegen das des Gegners jagend, dieses so weit als möglich gegen seine rechte Seite schlagend oder zu Boden. Und sofort wenn du hinter seinem Schwert bist, stoße eine Punta gegen seine Flanke, dein linker Fuß folge dem rechten dahinter und das Schwert führe in Guardia di Intrare, deine Person so weit als möglich drehend. Wenn er aber sein Schwert hoch hebt um die genannte Punta zu versetzen, setze sofort deinen linken Fuß vor, wodurch es dir möglich wird, mit deiner linken Hand einen Griff an seiner Schwerthand oder seinem Schwert zu machen.

Wenn dein Gegner gegen dich kommt in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne, du bist in der selben Guardia, aber mit dem linken Fuß vorne, so schlage einen Mezzo Mandritto nach außen in sein Schwert zu seiner rechten Seite und sofort danach stoße eine Punta zu seiner Brust und wenn er diese Punta versetzen will, dann fahre in diesem Moment fort mit dem Schwert, das heißt, du fährst mit dem Ort deines Schwertes nach außen gegen seine rechte Seite und hältst es kurz und lässt es nicht das seine berühren, sondern täuscht schnell mit deinem unter seinem hindurch; und nun steige mit dem rechten Fuß einen Gran passo vorwärts, in diesem Tempo eine halbe Drehung der Hand machend, womit du deine Filo Dritto von oben gegen sein Schwert jagst, um dieses zu Boden zu schlagen, und stoße hinter seinem Schwert eine Punta zur Brust, so stark du kannst. Wenn aber in diesem Tempo er dieser Punta entgeht und einen Schritt zurück macht und dir von oben einen Trammazon aus dem Handgelenk auf den Kopf schlagen will, versetzt du diesen Trammazon indem du sofort mit dem Schwert in Guardia di Intrare fährst; und steige sofort mit dem linken Fuß einen Gran passo gegen seine rechte Seite, führe einen Roverso fendente von oben gegen seinen Kopf und das rechte Bein folgt hinter dem linken; und das Schwert endet in Coda lunga stretta.

29r

Kommt dein Gegner gegen dich in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne und du bist in der selben Guardia, dann tue so, als machest du eine Punta zur Brust gegen seine linke Seite; und wenn er diese auf irgendeine Art versetzen will, das heißt, wenn er mit dem Ort seines Schwertes gegen deine rechte Seite zur Außenbahn fährt dann mache in deiner Bewegung einen Schritt mit dem linken Fuß vorwärts, dein Schwert unter seinem hindurch bewegend und in diesem Tempo jage deine Filo dritto von oben gegen sein Schwert, um es zu Boden zu schlagen; und wenn du hinter seinem Schwert bist, stoße eine Punta zu seiner Brust und lasse deinen rechten Fuß hinter dem linken folgen; und dann; wenn er deine Punta versetzt; und er will dir einen Mandritto zum Kopf hauen, dann steige in diesem Tempo mit deinem rechten Fuß gegen seine linke Seite, eine halbe Drehung der Hand machend, und so jagst du deine Filo dritto gegen diesen Hieb. In diesem Tempo jage hinter seinem Schwert eine Punta gegen sein Gesicht oder zur Brust und das linke Bein lasse hinter dem rechten folgen und das Schwert führe in Guardia di Intrare und drehe deine Person so weit du kannst hinter deinem Schwert, sodass du gewahr wirst, wenn du deine Filo dritto in den Hieb des Gegners jagst, du ein anderes Werk tun musst, es zu seiner rechten Seite zu schlagen um eine Punta zur Hüfte stoßen zu können.

29v

Wenn dein Gegner gegen dich gekommen ist in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne und du bist auch in Coda lunga stretta aber mit dem linken Fuß vorne; dann tue so als machest du eine Punta zur Flanke gegen seine linke Seite und dann; wenn er sein Schwert bewegt, um diese Punta zu versetzen, das heißt, wenn er den Ort seines Schwertes bewegt nach außen zu schützen, zu deiner rechten Seite, dann fährst du also mit deinem unter seinem Schwert hindurch und jagst deine Filo dritto von oben gegen seines, halb vorwärts gegen den Ort, und im selben Tempo steige mit deinem linken Fuß einen Gran passo vorwärts, hinter seinem Schwert eine Punta zur Brust jagend. Aber es ist nötig, dass du zuvor sein Schwert mit dem deinen zur Erde schlägst, so hart du kannst; und in diesem Tempo stoße vorgenannte Punta zu seiner Person hinter seinem Schwert; und wenn er sein Schwert nach oben anhebt, um deinen Hieb zu versetzen, mache einen Griff mit deiner linken Hand an seiner Schwerthand.

Wenn dein Gegner gegen dich kommt in Coda lunga larga mit dem rechten Fuß vorne und du kommst gegen ihn in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne, dann kannst du die Antäuschung einer Punta zur Brust machen, damit er sein Schwert präsentiert. Und wenn er sein Schwert anhebt, um die Punta zu versetzen, fährst du sofort unter seinem Schwert hindurch, ohne das seine zu berühren; und in diesem Augenblick steige mit dem linken Fuß vorwärts gegen seine rechte Seite, deine Filo dritto von oben gegen das Schwert des Gegners jagend. Und im selben Tempo stößt du hinter seinem Schwert eine Punta zu seiner Brust; und mache dieses Stück so, dass du sein Schwert so stark du kannst zu Boden schlägst, damit es dir leichter fällt die genannte Punta zu stoßen und jage deine rechte Schulter nach vorne und du kannst dein rechtes Bein hinter dem linken folgen lassen.

30r

Wenn du gegen den Gegner kommst in Porta stretta di ferro mit dem rechten Fuß vorne, jedoch ziemlich tief gegen die Person; und halte dein Schwert so, dass es gegen seine rechte Seite steht, so wirst du es rechtzeitig bemerken, dass er eine Stoccata gegen dich stößt oder irgendeinen anderen Hieb um deine rechte Seite zu verletzen. Du machst eine halbe Drehung der Hand in diesen Hieb hinein, sodass du ihn an deine Filo dritto bekommst, in diesem Tempo mit dem linken Fuß einen Gran passo vorwärts steigend, aber ein wenig gegen seine rechte Seite; und wenn du diese halbe Drehung der Hand gemacht hast, bewege den Ort deines Schwertes nicht direkt gegen seine Person, sondern treibe den genannten Hieb mit deinem Schwert soweit vor wie du kannst und lasse dein linkes Bein hinter dem rechten folgen.

Du kommst gegen den Gegner in Porta stretta di ferro mit dem rechten Fuß vorne; und strecke deinen Schwertarm soweit du kannst gegen deinen Gegner aus; und in dieser Position sei wachsam; das heißt, wenn du folgerst, dass er mit irgendeinem Hieb angreifen will, behältst du diese Ordnung, das heißt, wenn er dich mit einem Hieb angreift, der zur deinem unteren Teil geht, stößt du in dem selben Tempo eine Punta zu seinem Gesicht oder seiner Brust, deinen rechten Fuß zum linken ziehend und sofort mit dem linken vorwärts steigend, damit du die Punta weiter vortragen kannst; wenn er dich aber mit einem Mandritto zum Kopf angreift, während du in Porta stretta di ferro bist, wie oben gesagt, steigst du nur vier Finger mit dem rechten Fuß vorwärts gegen seine linke Seite, den ankommenden Hieb mit Dritto filo deines Schwertes versetzend auf die Art der Guardia di Intrare; und hast du diese Versatzung gemacht, stoße eine Punta zum Geischt, das linke Bein hinter dem rechten folgen lassend; und wenn du dich so weit als möglich mit dem Körper abgestoßen hast, richte deine rechte Schulter direkt auf deinen Gegner.

Aber wenn er dich mit einem Roverso angreift, um dich am unteren Teil zu verletzen, und du bist in dieser Guardia, eben oben genannter Porta stretta di ferro, steige mit dem linken Fuß gegen seine rechte Seite und in diesem Schritt mache eine halbe Drehung der Hand, den ankommenden Hieb mit Dritto filo deines Schwertes versetzend auf die Art der Coda lunga alta, und dann in diesem Tempo für all deine Mühen stoße eine Punta zum Gesicht oder zur Brust, das rechte Bein hinter dem linken folgen lassend und die rechte Schulter gegen die Brust des Gegners gerichtet.


30v

Wenn er dich aber mit einer Stoccata oder Imbroccata zur Brust angreift und du bist in Porta stretta di ferro, wirst du darauf achten, zu welcher Seite er sie stößt oder zu stoßen scheint und hast du diese Seite erkannt, dann wenn er zu deiner linken Seite stößt oder zu stoßen scheint um deine Brust zu treffen, stößt du deinen rechten Fuß vier Finger vorwärts gegen seine linke Seite, deine Dritto filo in sein Schwert jagend und im selben Tempo stoße eine Punta zur Brust, das linke Bein hinter dem rechten folgen lassend und das Schwert auf die Art der Guardia di Intrare haltend.

Wenn er aber zu deiner rechten Seite stößt oder zu stoßen scheint, dann mache im selben Tempo eine halbe Drehung der Hand, mit dem linken Fuß einen Gran passo gegen seine rechte Seite steigend und stoße eine heftige Punta zur Brust, das rechte Bein folgt hinter dem linken und das Schwert führe auf die Art der Coda lunga alta und achte darauf, dass deine Dritto filo an der Außenseite des Gegners stößt.

31 r

Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne

Bist du in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne gegen den Gegner gekommen & er ist in nämlicher gekommen, willst du ihn in dieser Guardia bedrängen indem du mit dem linken deinen rechten Fuß vorwärts stößt & in diesem Vorgehen tust du so, als stoßest du eine Punta zur Flanke, darauf achtend, ob er mit irgendeinem Hieb deine untere Ebene angreift, stoße im selben Tempo eine Punta zum Gesicht oder zur Brust und du kannst also seine Schwerthand mit einer getriebenen Punta angreifen oder einem Schnitt, wie du willst.

Wenn er dich aber mit einem Mandritto zum Kopf angreift, steigst du mit dem rechten Fuß vier Finger gegen seine linke Seite, eine halbe Drehung der Hand machend, eine Punta zur Brust stoßend und das linke Bein hinter dem rechten folgen lassend & drehe deinen Körper so weit du kannst, um diese Abwehr gegen den Hieb des Gegners zu tun, d.h. du musst mit der Dritto filo deines Schwertes abwehren & im selben Tempo stößt du das Schwert nach außen um die genannte Punta mitten in die Brust zu tun & dich gleichzeitig gegen seinen Hieb zu schützen.

Bist du also in der genannten Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne und er greift dich mit einem Mandritto an, um deinen Kopf zu verletzen, machst du nur eine halbe Drehung der Hand um einen Mezzo Mandritto zu seiner Schwerthand oder –arm zu tun wie gesagt in diesem Tempo den Körper drehend & das Schwert fest in Porta stretta di ferro führend & achte darauf ob er deinen oberen Teil mit einem Roverso angreift und du bist in Porta stretta di ferro, dann machst du nur eine halbe Drehung der Hand einen Mezzo Roverso nach oben in das Gelenk seiner Schwerthand schlagend & drehe dabei deinen Körper & und führe dein Schwert in Coda lunga stretta.

Wenn du in Porta stretta di ferro liegst, mit dem rechten Fuß vorne gegen deinen Gegner & dieser liegt auf ähnliche Weise aber so, dass die Fili dritti gegeneinander stehen eine zur anderen, musst du darauf achten, ob er sein Schwert unter das deine senkt um dir eine Punta in die Brust zu stoßen, damit in diesem Tempo, da er sein Schwert unter deinem durchbewegt, du mit deinem linken Fuß vor steigst, eine Mezza volta do mano machend & mit Filo dritto deines Schwertes das seinige zur Erde schlagend & so kommst du mit bemerkenswerter Schnelligkeit hinter sein Schwert und kannst eine Punta nach seiner Brust stoßen und das rechte Bein folgt hinter dem linken & das Schwert halte in der Art der Coda lunga alta, soweit vorgestoßen wie du kannst.

c.31v

Wenn also dein Gegner in Porta stretta di ferro mit dem rechten Fuß vorne liegt, musst du dich in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne legen & dabei steigst du mit dem rechten Fuß einen Gran passo nach vorne & mit diesem Schritt machst du eine Mezza volta di mano, Filo dritto deines Schwertes gegen die deines Gegners drehend, gegen seine rechte Seite drückend & gegen die Erde & mit bewundernswerter Schnelligkeit musst du eine Punta hinter seinem Schwert gegen seine Flanke stoßen & wenn er sein Schwert hoch hebt oder von außen gegen deine rechte Seite stößt, werden die Schwerter auf die Art der Guardia d´Intrare kommen und dabei musst du mit dem linken Fuß gegen seine rechte Seite steigen, einen Roverso fendente über seinen Kopf oder über seine Schwerthand ziehend und das rechte Bein folgt hinter dem linken. Und wenn es dir nicht gefällt den Roverso zu führen, den ich gezeigt habe, dann kannst du einen Griff mit deiner linken Hand an seiner Schwerthand machen oder an das vorgenannte Schwert und dann mit dem deinen gebend, wobei du mit deinem rechten Bein treu hinter dem linken folgen willst.

 

Wenn dein Gegner sich in Coda lunga stretta gelegt hat mit dem rechten Bein vorne, musst du dich auf gleiche Weise legen & du musst mit dem linken Fuß schräg gegen seine rechte Seite steigen, einen Mezzo Mandritto zu seiner Schwerthand führend, der nicht Cinghiara porta stretta di ferro durchfährt & wenn er auf irgendeine Art deinen oberen Teil angreifen will, steigst du mit dem rechten Fuß einen Gran passo vorwärts gegen seine linke Seite & und mit diesem Schritt musst du eine Mezza volta di mano machen, den Hieb des Gegners versetzend mit Filo dritto deines Schwertes auf die Art der Guardia di testa & in diesem Tempo musst du sein Schwert mit deinem stark gegen seine linke Seite stoßen, damit er Grund habe eine gestoßene Punta gegen dein Gesicht zu führen, und wenn er dich nicht mit irgendeinem Hieb angreifen will, verhältst du das Vorwärtsgehen mit dem rechten Fuß, deine Filo dritto ansteigend gegen sein Schwert jagend, eine Punta gegen seine Brust stoßend, dein Schwert führe dann in die Art der Coda lunga stretta oder alta mit dem Arm gut vorwärts gestreckt soweit du kannst. Und wenn dein Gegner dich an deiner linken Seite mit einem Mandritto angreift um deinen Kopf zu verletzen, lässt du dein linkes Bein hinter das rechte fahren, in diesem Tempo eine Mezza volta di mano machend, den ankommenden Hieb mit Filo dritto deines Schwerts auf die Art der Guardia di Intrare versetzend, aber dabei ist es notwendig, das Schwert deines Gegners gegen seine rechte Seite abzuweisen um dann eine starke Punta gegen sein Gesicht zu stoßen und du musst dich so stark du kannst drehen.

c. 32r

Findest du den Gegner so gelegt, dass du dich in Guardia di lioncorno legen willst mit dem rechten Fuß etwas vor den linken gesetzt und du musst mit dem rechten Fuß etwas nach vorne steigen, eine Imbroccata sopramano zu seinem Handgelenk stoßend, die in Porta di ferro stretta oder larga herabsinkt, wie du willst, & wenn er mit irgendeinem Hieb antwortet um deinen oberen Teil anzugreifen, wehrst du dies mit Falso deines Schwertes ab, sofort mit dem linken Fuß einen Gran passo zu seiner rechten Seite steigend, um einen Mandritto zu seinem Gesicht oder seinem Schwertarm zu schlagen, der in Cinghiara porta stretta di ferro herabsinkt und lasse das rechte Bein hinter das linke fahren, ein wenig hockend & dann steige sofort mit dem linken Fuß vorwärts, in diesem Tempo eine Mezza volta di mano machend sofort eine gestoßene Punta hinter seinem Schwert auf seiner rechten Seite zur Brust stoßend wenn es möglich ist & wenn er dich daraufhin mit einem Mandritto zum Kopf angreifen will, musst du sofort mit dem rechten Fuß einen Gran passo zu seiner linken Seite steigen und in diesem Schritt eine Mezza volta di mano machend, stoße eine Punta zum Gesicht und mit dieser kommst du im gleichen Tempo zum verletzen und versetzen, aber es ist nötig dass du den Hieb des Gegners mit deiner Filo dritto deines Schwertes anhebst und im gleichen Tempo besagte Punta zum Gesicht stößt und mit dem linken Bein fahre treu hinter das rechte.

Wenn dein Gegner gegen dich kommt mit dem Schwert präsentiert mit seinem rechten Fuß vorne, musst du dich gegen ihn in Porta larga di ferro legen und dann einen Roverso tondo zum Gesicht führen über sein Schwert hinweg, mit dem Schwert nicht Coda lunga stretta durchfahrend und nachfolgend steige mit deinem linken Fuß ein wenig zu seiner rechten Seite, machend als würdest du eine Punta zu seiner Flanke auf seiner rechten Seite stoßen wollen & wie er sich bewegt um diese Punta zu versetzen, fährst du sofort unter seinem Schwert hindurch, in diesem Tempo mit dem rechten Fuß gegen seine linke Seite steigend und mit diesem Schritt jage Dritto filo deines Schwertes von oben gegen das deines Gegners, es hart gegen seine rechten Seite stoßend oder ein wenig zur Erde und dann jage mit wunderbarer Schnelligkeit hinter seinem Schwert eine Punta zu seiner Flanke, mit dem linken Bein getreulich hinter dem rechten folgend & in dieser Drehung der Person kannst du dein Schwert auf die Art der Guardia di Intrare führen.

c. 32v

Wenn dein Gegner gegen dich kommt indem er das Schwert präsentiert mit seinem rechten Fuß vorne, dann sollst du dich in Coda lunga stretta legen mit dem linken Fuß vorne und ziehe den linken Fuß zur rechten Seite, einen Falso tondo machend & nacheinander mit dem rechten Fuß vor steigend und wiederum einen Mezzo Mandritto zur Schwerthand führend & wie er eine Bewegung macht um diesen Hieb zu versetzen, musst du dir sofort den Anschein geben, eine Punta zur Brust zu stoßen über seine rechte Seite mit einem Schritt deines linken Fußes zu seiner rechten Seite vorwärts, aber mit Schnelligkeit gehe mit einem Gran passo deines rechten Fußes gegen seine linke Seite, unter dem Schwert des Gegners durchgehend, eine Punta stoßend. Aber um diesen Hieb machen zu können es ist nötig Dritto filo deines Schwertes in das des Gegners zu jagen, dieses etwas zu seiner rechten Seite zu drücken oder es zur Erde zu schmettern und dann im gleichen Tempo hinter seinem Schwert sollst du eine Punta zu seiner Flanke stoßen, das linke Bein getreulich hinter dem rechten folgen lassend und so drehe deine Person so viel du kannst, da du dann keine Gelegenheit bietest für eine gestoßene Punta und dein Schwert führe auf die Art der Guardia di Intrare.

Wie im oberen Kapitel mit deinem Gegner auf die Art der Guardia di Intrare geblieben, versetzt der Gegner deine Punta von unten & legt sich auf die vorgesagte Weise, musst du, dies erkennend, sofort mit dem linken Fuß gegen seine rechte Seite steigen und führe einen Roverso von unten nach oben zu seinem Schwertarm, mit deinem Schwert in Guardia di Lioncorno endend & dein rechtes Bein folgt hinter dem linken so dass er dich speerförmig findet und nachfolgend musst du mit dem rechten Fuß vor steigen eine Imbroccata sopramano zu seiner Person stoßend, die in Porta stretta di ferro fährt.

Wenn er aber während du mit dem linken Fuß steigst um den Roverso von unten nach oben zu führen dir diesen Hieb versetzt indem er ihn etwas zur Erde schmettert, sodass du nicht mehr die Freiheit hast, ihn mit der oben genannten Imbroccata sopramano anzugreifen, musst du in dieser Handlung schnell mit deiner linken Hand sein Schwert greifen und so sollst du ihn mit dem deinen verletzen wo er dich zuvor pariert hat.

c. 33r

Im Namen Gottes.
Wenn dein Gegner sich in Coda lunga stretta mit dem rechten Fuß vorne gelegt hat, sollst du dich in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne legen um ihn zu veranlassen, mit einer Stoccata trivilata anzugreifen. In dem Moment, wo er dich mit genannter Imbroccata Stoccata zur Brust angreift, mache den Anschein die genannte Stoccata trivilata zu führen & wie er diese vorgenannte Stoccata versetzen will, lasse dein Schwert nicht von seinem auf irgendeine Art berühren, sondern fahre mit Schnelligkeit unter seinem hindurch, während du mit dem rechten Fuß vor gehst, Filo dritto deines Schwertes aufsteigend in die seine jagend, sie gegen die Erde gepresst haltend und in diesem Tempo stößt du hinter seinem Schwert eine Punta zu seiner Brust und wenn er sich vor der genannten Punta schützt, musst du mit wunderbarer Schnelligkeit deinen rechten Fuß hinter den linken zurückziehen, eine gestoßene Punta zur Schwerthand führend, um dich dann in Coda lunga stretta mit dem linken Fuß vorne zu legen.